Download 710 Prüfungsfragen und Antworten für Maler und Lackierer by Michael Bablick (auth.) PDF

By Michael Bablick (auth.)

Show description

Read Online or Download 710 Prüfungsfragen und Antworten für Maler und Lackierer PDF

Similar german_3 books

Messen und Testen: Mit Übungen und Lösungen 2. Auflage

Messen und Testen - die Betonung liegt auf dem "und". Denn dieses Lehrbuch zeigt den Zusammenhang von Messen und Testen, Meßmodellen und Testtheorie auf. Damit wird es Studenten im Grund- und Hauptstudium ermöglicht, sich ein profundes Verständnis dieser beiden üblicherweise getrennt abgehandelten Bereiche zu erarbeiten.

Extra info for 710 Prüfungsfragen und Antworten für Maler und Lackierer

Sample text

6. Welcher Anteil in den Alkydharzen ist für die Elastizität und die Wetterbeständigkeit verantwortlich? Die Elastizität und die Wetterbeständigkeit der Alkydharze wird von Anteil und der Art der Fettsäuren bestimmt. Bei den Alkydharzlackfarben hängen Elastizität und Wetterbeständigkeit aber auch von der Pigmentierung ab. 7. Zeigen Sie die typischen Eigenschaften der Alkydharzlackfarben auf! Die Eigenschaften der Alkydharzlackfarben, insbesondere die Elastizität, die Wetterbeständigkeit, die Kratzfestigkeit, die Vergilbungsneigung und die Hitzebeständigkeit hängen vom Ölanteil, also von der Art und Menge der Fettsäuren ab.

Bei Sonneneinstrahlung heizt sich das Holz unter dunklen Beschichtungen bis zu 353 K (80°C) auf. So ist bei dunklen Beschichtungen der Harzausfluß bei harzreichem Holz nicht zu vermeiden. 11. Was versteht man unter maßhaltigem und nicht maßhaltigem Holz? Unter maßhaltigem Holz versteht man verbautes Holz, das sich in der Konstruktion auch bei Feuchtigkeitsaufnahme nur wenig verändern darf, um die Konstruktion funktionsfähig zu erhalten. Bei maßhaltigem Holz handelt es sich in der Regel um in einer Konstruktion verleimtes Holz, z.

Die Kanten müssen in einem Radius von mindestens 2 mm abgerundet sein. 17. In welcher Beanspruchungsgruppe muß die Verleimung der Fenster ausgeführt sein, wenn die Fenster mit Lasuren oder mit dunklen Lackfarben gestrichen werden sollen? Die Verleimung der Fenster muß hier der Beanspruchungsgruppe B 4, der höchsten Beanspruchungspruppe, entsprechen. 18. Die Verglasung der Fenster muß mindestens der Beanspruchungsgruppe B 3 entsprechen, wenn Lasuren oder dunkle Anstriche für das Fenster vorgesehen sind.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 11 votes