Download Altlastensanierung und Bodenschutz: Planung und Durchführung by Dipl.-Ing. Achim Hugo, Dipl.-Ing. Heike Lindemann, PDF

By Dipl.-Ing. Achim Hugo, Dipl.-Ing. Heike Lindemann, Dipl.-Chem. Martin Koch, Dipl.-Ing. Holger Robrecht (auth.)

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt hier bei der Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen auf der Grundlage des kürzlich erlassenen Bundesbodenschutzgesetzes (BBodSchG). Zukünftigen bzw. bereits in der Praxis tätigen Sanierungsplanern und -technikern soll hier ein wirklichkeitsnaher und pragmatischer Maßstab für die künftige Tätigkeit mitgegeben werden. In einem schwerpunktmäßig technisch ausgerichteten Forschungs- und Arbeitsfeld sollen eine realistische Einschätzung des Machbaren entwickelt und Lösungsmöglichkeiten für die alltäglichen Schwierigkeiten aufgezeigt werden. Somit wird dem (zukünftigen) Praktiker das Werkzeug für ein effektives und erfolgreiches Arbeiten im Altlastenbereich an die Hand gegeben.

Show description

Read or Download Altlastensanierung und Bodenschutz: Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen — Ein Leitfaden PDF

Best german_4 books

Bildverarbeitung für die Medizin: Grundlagen, Modelle, Methoden, Anwendungen

Dieses Lehrbuch gibt erstmals in einer kohärenten, systematischen Darstellung einen umfassenden Überblick über den interdisziplinären Bereich Medizinische Bildverarbeitung. Verfaßt von einem staff erfahrener Autoren, die in den beteiligten Disziplinen forschen und lehren, wendet es sich an Studierende und Praktiker der Informatik, Mathematik, Elektrotechnik, Physik und Medizin.

Wettervorhersage: Mensch und Computer — Daten und Modelle

Drei Meteorologen, erfahren in Theorie und Praxis, beschreiben das am Ende des 20. Jahrhunderts erreichte knowledge in der Vorhersage von Wetter und Klima. foundation des Fortschritts ist das weltumspannende, ganz wesentlich satellitengestützte procedure der ununterbrochenen Beobachtung atmosphärischer Vorgänge.

Stahlrohrkonstruktionen

Geschweißte schmiedeeiserne Rohre sind bereits rund a hundred and forty Jahre bekannt. Sie konnten wohl im Rohrleitungsbau nach und nach die Blei- und Kupferrohre quick ganz verdrängen, die erzeugten Mengen reichten aber für anderweitige Verwen­ dung im Bauwesen nicht aus. Die scenario änderte sich erst, als zu Beginn di"ses Jahrhunderts die Schwierigkeiten bei der Erzeugung nahtloser Rohre überwunden waren.

Additional info for Altlastensanierung und Bodenschutz: Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen — Ein Leitfaden

Sample text

Es besteht immer ein politischer Entscheidungsspielraum bei der Festlegung von Sanierungszielen. Dieser wird letztlich durch die Stadtentwicklungspolitik bestimmt (vgl. 4). 2. Aus Kostenerwagungen tendieren Sanierungszielentscheidungen in Richtung einer nutzungsbezogenen Gefahrenabwehr. Doch ein weiterer Aspekt ist in diesem Zusammenhang zu beriicksichtigen, niim1ich die defmitorische Gleichsetzung der Begriffe Gefahr und Risiko in der politisch-gesellschaftlichen Diskussion: 1m Sinne der oben beschriebenen Aufgaben der Politik deutet die Entstehung von Gefahren durch Altlasten auf ein Versagen der politischen Entscheidungstrager, da viele Gefahrenlagen erst durch die Ausweisung von Baugebieten auf ehemaligen Deponien oder Betriebsstandorten erzeugt wurden'.

Generell ist zwischen einer nutzungsbezogenen Sanierung und einer belastungsabhangigen Nutzung zu unterscheiden. 1m ersten Fall werden durch die vorhandene bzw. die angestrebte Nutzung die Sanierungsanforderungen vorgegeben. Eine Sanierung des Bodens erfolgt entsprechend diesen Zielvorstellungen. 1m zweiten Fall wird die Bodenbelastung als Restriktion der Planung hingenommen und die Nutzung darauf abgestimmt. (vgl. Wiegandt 1989). Die Entscheidung dartiber basiert auf einer intensiven Abwiigung der schon in der EinfUhmng genannten schadstoff- und nutzungsbezogenen sowie technischen und finanziellen Rahmenbedingungen, so daB nicht nur genau zwei Moglichkeiten der Dmsetzung sondem eine Vielzahl von Variationen existierten.

110). H~he der Gesamt· belastung i utzungsver ote Nutzungsbeschrankungen Nutzungsauflagen Nutzungsanpassung Sensibimiit der Nutzung Abb. S. 1 Qualitative und quantifizierbare Sanierungsziele HOhe der Gesamtbelastung Nutzungsmoglichkeiten 33 i Sensibililiit der Nulzung -----t> Abb. 6. Nutzungsmoglichkeiten (Holzapfel 1992, S 171) Die Akzeptanz von behordlicherseits empfohlenen Nutzungseinschrankungen setzt allerdings eine gezielte Offentlichkeitsarbeit voraus. B. freiwillige Vereinbarungen mit Kleingartenvereinen wirksam.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 3 votes